Spinnfischen an der Ostsee

Kurzanleitung zum Spinnfischen

Zielfische: Meerforelle, Dorsch und Hornhecht

Köder

Blinker, Wobbler, Spinner in Gewichten zwischen 5 und 30g

Am häufigsten werden Blinker verwendet. Bei der großen Farbauswahl finden Sie zu jeder Jahreszeit und Gegebenheit die passende Farbe. Denken Sie auch an schwarze Köder für die Dunkelheit!

Eine Grundregel lautet: Bei hellem Licht helle Köder und bei trüben Licht gedämpftere Farben. Die Natur lässt einen Futterfisch bei Sonnenlicht silberhell leuchten und bei dunklem Wetter trübe aussehen.

Auch hier, bei der Auswahl der besten Farben, beraten wir von Baltic Kölln Sie gern.

Strandwahl

Entlang der gesamten Ostseeküste gibt es viele Stellen zum Spinnfischen, nämlich überall dort, wo die Fische genügend Nahrung (wie Garnelen, Sandaale, Krebstiere, kleine Fische, Würmer oder Fischbrut) finden.

Wir sind stets über aktuelle Fangmeldungen informiert und können Ihnen daher geeignete Angelplätze empfehlen.

Ruten

Zum Einsatz kommen Spinnruten mit einer Länge von 2,70 – 3,30 Meter und einem Wurfgewicht von 5- 40g.

Rollen

Spinnrollen der 3000er oder 4000er Klasse mit einer monofilen Schnurfassung von mindestens 200m 0,25 mm sind ideal.

 

Schnur

Wir empfehlen, eine der folgenden Schnurkombinationen zu verwenden:

Geflochtene Schnur mit einem Durchmesser von 0,10mm – 0,15mm oder

Monofile Schnur mit einem Durchmesser von 0,20mm – 0,25mm.

Bekleidung

Da man sich beim Fischen ständig im Wasser aufhält, sind eine Wathose (erhältlich aus Neoprene wie auch aus PVC, je nach Wassertemperatur) und eine Watjacke (kurze wasserdichte Jacke mit vielen Taschen) unbedingt notwendig.

Taktik

Der erste Punkt, den Sie beachten sollten, ist das Ködergewicht. Der Köder sollte so schwer wie nötig sein. Eine Grundregel dazu: Je stärker der Gegenwind, umso schlanker und schwerer der Köder.

Wenn die Raubfische im Frühjahr und Herbst aktiv jagen, sollte man dementsprechend schnell und variiert fischen.

Im Winter dagegen sollten Sie den den Köder langsam führen, weil die Fische im kalten Wasser eher träge sind.

Ein paar Spinnstops sind immer zu empfehlen, da z.B. die Meerforelle nach einer kurzen Ruhephase den wieder in Fahrt gekommenen Blinker schnappt.